0 0

Antikschmuck: Zwischen Wertanlage und Geschichte

Antikschmuck ist nicht nur eine Investition in ein wundervolles historisches Schmuckstück, sondern kann gleichzeitig eine Wertanlage sein, die in Zukunft hohe Gewinne verspricht. Je nach Epoche, Hersteller, Verarbeitung, Seltenheit und verwendetem Material unterscheiden sich die Preise in ihrer Höhe deutlich. Während einfache Silber-Schmuckstücke bei wenigen hundert Euro starten, kann pompöser Antikschmuck schnell viele tausend Euro wert sein.

Doch das Wichtigste: Antikschmuck erzählt Geschichten! Durch das hohe Alter war er meist in Besitz mehrerer Generationen und hat Epochen miterlebt, die wir nur noch aus Büchern und Dokumentationen kennen. Ist es nicht ein unglaubliches Gefühl, ein antikes Schmuckstück in den Händen zu halten, das älter als Opa und Oma zusammen ist? Wir finden ja!

Achja, bevor wir es vergessen: Natürlich kann Antikschmuck nicht nur als klassische Wertanlage gekauft, sondern auch zu einem passenden Outfit getragen werden. Bei Wahl der richtigen Kombination verleiht es einem eher modernen Stil eine klassische Note und einen speziellen Akzent. Bei einem können Sie sich außerdem sicher sein: Ein antikes Schmuckstück ist immer ein außergewöhnlicher Blickfang, da man auf den ersten Blick erkennt, dass er aus einer längst vergangenen Zeit stammt.

Antikschmuck in unserem Sortiment

Die Auswahl an unterschiedlichsten antiken Schmuckstücken ist groß in unserem Online-Shop! Egal ob sie edle Colliers, auffallende Broschen oder mit Brillanten besetzte Ohrringe bevorzugen. Auch fürstliche Armreife oder zauberhafte Ringe aus Gold können Sie bei uns finden.

Übrigens: Unser Antikschmuck stammt aus den unterschiedlichsten Epochen. Sie bevorzugen den Stil des Art-Déco? Oder darf es doch lieber eine Kette aus dem Jungendstil sein? Kein Problem! Auch Schmuck aus dem Klassizismus, dem Historismus oder dem viktorianischen Zeitalter landet immer wieder in unserem Lager. Um mehr über das Jahr der Herstellung zu erfahren, klicken Sie einfach auf den jeweiligen Antikschmuck.

Die besten Materialien für den besten Schmuck

Ein Antikschmuck wäre kein richtiger Antikschmuck, wenn er nicht aus hochwertigen und seltenen Materialien bestehen würde. Zu nennen wären hier unter anderem Gold, Silber, Diamanten, Brillanten, Perlen, Platin, Aquamarine, Opale und vieles mehr. Ein weiterer wichtiger Aspekt, um den Wert eines antiken Schmuckstücks zu beziffern, ist außerdem die Reinheit und Gewichtung der genannten Materialien. Je reiner ein Diamant oder Brillant desto teurer. Auch bei Gold und Silber gibt es Unterschiede je nach Legierung und Karatzahl. 333er Gold (8 Karat) ist am günstigsten, 999er Gold (24 Karat) am teuersten. Bevor Sie sich also für einen Antikschmuck entscheiden, empfehlen wir Ihnen, die verwendeten Materialien auf den einzelnen Produktseiten genau nachzulesen und bei Fragen uns gerne zu kontaktieren.

Unsere Marken im Sortiment:

Ein Großteil der antiken Schmuckstücke in unserem Sortiment wurde vor vielen Jahrzehnten von kleinen Juwelieren oder bekannten Einzelpersonen hergestellt. Aber auch ein paar wenige große Marken, die auch heute noch Schmuck herstellen, finden Sie in unserem Angebot. Zum Beispiel Schmuckstücke von Rosenthal, Joseff of Hollywood oder auch Patek Philippe.